MARKOM-OFFROAD

G E L Ä N D E F A H R S C H U L E

dummyLand Rover Defender mieten und fahrenJeep Wrangler selbst fahrenFeuerwehr Offroad Training bei MARKOM OFFROAD DSC1270Ueberspielung vom 09 08 2011 096IMG 9453DSC06243Jeep Wrangler selbst fahrenIMG 3257DSC05361IMG 1420 DSC9860Jeep Wrangler selbst fahren DSC0700SUV Galerie 23Unimog 1300 L offroad fahrenDSC05040
Die Spezialisten für Offroad-Training
ATV    SUV    Geländewagen    Unimog    Lkw    4x4-Wohnmobile    Feuerwehr & Hilfskräfte

Die MARKOM OFFROAD - Philosophie

Der leichte Einstieg ins Offroad-Vergnügen!


Seminare, Trainings und Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene

Warum eine Geländefahrschule?

Seit über 30 Jahren entwickelt sich ein stetig wachsender Markt im Bereich Geländefahrzeuge.
Es sind Automobile, die sowohl für die Straße insbesondere,
aber auch für das Gelände entwickelt worden sind.
Nun kann sich der/die Nutzer/in eines solchen Fahrzeugs
auf Grund seines/ihres Führerscheins auch im Onroad-Straßenverkehr mehr oder weniger sicher bewegen.
Das hat er/sie ja gelernt und hier hat man auch praktische Erfahrung.
Da er/sie aber einen Geländewagen aus bestimmten Gründen gekauft hat,
möchte man in der Regel auch die andere Hälfte der Fähigkeiten dieses Fahrzeugs nutzen.
Und hier kommt man jetzt sehr schnell – zumindest als Offroad-Anfänger/in – an die persönliche Grenze,
die meist deutlich unter der des Fahrzeugs angesiedelt ist.


Ein (fast) neuer Anfang!

Kein Wunder, denn Geländefahren ist autofahrerisches Neuland, das seine eigenen Gesetzmäßigkeiten hat.
Um nun das Fahrzeug sicher und ohne Schäden abseits der zivilisierten“ Straßen bewegen zu können,
wird eine Fähigkeit vorausgesetzt, die man sich systematisch wie bei einem Onroad-Führerschein erwerben muss.
Allerdings ist der Zeitaufwand deutlich geringer, da ja schon fahrerische Grundkenntnisse vorhanden sind.


Ein sinnvolles Konzept hilft!

In der MARKOM OFFROAD - Geländefahrschule werden Anfänger systematisch an die Offroad-Materie herangeführt und
Fortgeschrittene
in der Verbesserung ihrer Kenntnisse unterstützt.
Theoretische Grundkenntnisse spielen dabei eine wichtige Rolle, 
da sie später in die Praxis umgesetzt werden.
Mindestens ebenso wichtig sind die dann folgenden praktischen Kenntnisse,
die nur durch ständiges Üben in Fleisch und Blut übergehen.
Auch dieser Übungs- oder Trainings-Teil wird in der Geländefahrschule angeboten und hat seine hohe Wertigkeit.
D
enn nur Übung (und Weiterbildung) macht den Meister.
Da das Geländefahren ein sehr umfassendes Gebiet ist, werden die Themenbereiche in verschiedene Seminare aufgeteilt.
Um hier ein solides Wissen und Können zu vermitteln, müssen die Themen zeitlich zesplittet werden!
Die Seminare sind logisch auf einander aufgebaut und können zeitversetzt durchgeführt werden.
Die Teilnehmer erhalten außerdem zu jedem Seminar Unterlagen, die sie in der täglichen Praxis nutzen können.


Eine Investition (für’s Leben), die sich lohnt!

Es ist also logisch nachzuvollziehen, dass der Besuch einer Geländefahrschule auf jeden Fall eine gute Investition ist.
Zum einen, um Schäden am Fahrzeug beim Fahren im Gelände zu vermeiden,
da allein die Werkstattstundensätze im Vergleich zu den Seminargebühren relativ kostspielig sind
- unabhängig vom vermeidbaren Ärger.
Zum anderen, um sein Fahrzeug auch im Onroad-Verkehr auf Grund der gewonnenen technischen Beherrschung
und Weitsicht deutlich sicherer zu lenken!